Anonyme Spurensicherung für Gewaltopfer

In NRW gibt es einige Anlaufstellen bei denen Gewaltbetroffene anonym Spuren der Gewalt sichern lassen können. Im Auftrag des Ministeriums für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter des Landes Nordrhein-Westfalen (MGEPA.NRW) wurden von Prof. Dr. Claudia Hornberg die regionalen Projekte zur anonymisierten Spurensicherung analysiert.

Weitere Informationen hier

Interessierte können sich an Prof. Dr. Claudia Hornberg wenden: claudia.hornberg@uni-bielefeld.de

Comments are closed.