Heranwachsende

Seit 2016 hat das Kompetenzzentrum Frauen und Gesundheit NRW heranwachsende Mädchen und Jungen als neue Zielgruppe in sein Tätigkeitspektrum aufgenommen. Ziel ist hierbei im Arbeitsbereich Intervention bei Gewalt eine traumainformierte Versorgung junger Menschen. Traumainformiert bedeutet, Gewaltbelastungen und deren gesundheitliche Folgen bei Heranwachsenden zu (er)kennen und in der jeweiligen Berufspraxis angemessen damit umgehen zu können.

Notwendiges Wissen hierzu liefert das Faktenblatt Gewalt in
jugendlichen Paarbeziehungen in ausführlicher und das
Factsheet Teen Dating Violence in kompakter Form (beide 2018 erstellt).

Seit 2017 hat das KFG zwei Fachgespräche speziell zu Gewalterfahrungen im Leben von Jungen/jungen Männern durchgeführt (nähere Informationen hierzu geben wir gerne). Im Januar 2019 bezog die auf ein breites Fachpublikum zielende Tagesveranstaltung
„Projektspots zum Thema: Jung, verliebt, (un)glücklich?!! Herausforderungen in Peer- und Paarbeziehungen Heranwachsender“
dann wieder Jungen und Mädchen ein. Eine Dokumentation der Veranstaltung findet sich hier.

2018 wurden im Auftrag des KFG vom Medienprojekt Wuppertal im Rahmen interaktiver Schulworkshops zwei Aufklärungsfilme zum Thema sexualisierte Gewalt produziert (gefördert durch das MAGS NRW). Die Schülerinnen und Schüler waren frei in der filmischen Umsetzung des Themas und entwickelten einen Film aus der Jungenperspektive: Send Nudes – und einen aus der Mädchenperspektive: Weißt Du wo die Grenze ist. Beide Filme wurden auf zahlreichen Fachveranstaltungen als ausgezeichnete Aufklärungs- Information- und Schulungsmaterialien bewertet. Zur Arbeit mit den Filmen wurde ein Angebot von Hintergrundinformationen und Unterstützungsmöglichkeiten zusammengestellt, das Sie hier finden können. Wir freuen uns über Rückmeldungen und Ergänzungen.